CAMPZ Outdoor und Camping Online Shop
Ausrüstung für alle Winterabenteuer
30 Tage Rückgabe gratis bei Sperrgut 3
Kauf auf Rechnung
40.000 Artikel 500 Marken
Velolicht-Sets – Sicher durch die Nacht
Velolicht-Sets – Sicher durch die Nacht
Bei Velobeleuchtungen werden zwischen aktiven und passiven Beleuchtungselementen unterschieden. Zu den Aktiven gehören Frontscheinwerfer und Rückleuchten, zu den Passiven die Rückstrahler (Reflektoren, Katzenaugen). Frontscheinwerfer strahlen weißes Licht aus, Rückleuchten rotes Licht. Beiden können durch Dynamos, Batterien oder Akkus mit Strom versorgt werden. Ein Vorderlicht ist ein nach vorn wirkender Scheinwerfer mit einer Glühlampe, Halogenlampe oder LED als Lichtquelle, der in einer Entfernung von 10 Metern mindestens eine Beleuchtungsstärke von 10 Lux haben muss. Beim Rücklicht werden Glühlampen und LEDs eingesetzt, die durch eine Streuscheibe diffuses und rotes Licht nach hinten ausstrahlen. Moderne Velobeleuchtungen haben ein Stand- und Bremslicht. Bei einigen unserer Frontleuchten kann der Akku auch per Solarpanel aufgeladen werden.

Velobeleuchtung

0 Artikel
Zur Zeit sind leider keine Produkte in dieser Liste vorhanden.

Fahrradbeleuchtung (StvZO zugelassen) Set Batterie

Nicht an allen Komplettbikes, die man im Handel kaufen kann, sind Fahrradlampen installiert. Diese Fahrräder entsprechend somit nicht der Straßenverkehrsordnung, die Beleuchtung zwingend vorschreibt. Der Fachhandel hält verschiedene Arten von Beleuchtungs-Sets vor. Diese entsprechen allerdings nicht alle der StVZO. Jene, die es nicht tun, dürfen nur als zusätzliche Beleuchtung am Fahrrad installiert werden. Ein Fahrradbeleuchtungs-Set mit Batterien, das der StVZO entspricht, ersetzt die fehlende Beleuchtung am Bike.

Fahrradbeleuchtung - aber bitte richtig!

Fahrrad Beleuchtungsset bei CAMPZ

An einem Mountainbike müssen keine fest montierten Lampen mehr angebracht sein. Sie dürfen ein Beleuchtungs-Set mitführen, das Sie auf der Straße einsetzen. Das Set aus Vorder- und Rücklicht kann mithilfe von Plastikclips, Silikon- oder Gummistraps werkzeuglos am Fahrrad befestigt werden. Die eingebauten Power-LEDs mancher Hersteller liefern erstaunlich viel Leistung. Schon deswegen lohnt es, für ein hochwertiges Beleuchtungs-Set mit Hochleistungs-LED mehr Geld auszugeben. Die Brenndauer von Fahrrad-Leuchten wechselt je nach eingesetztem Modus. Viele Systeme haben drei Modi: einen Powermodus, einen Normalmodus und einen Spar- oder Eco-Modus. Gut ist es, wenn ein Batterie-Indikator anzeigt, wie der Stand der Dinge ist. Nutzt man gerade den Powermodus, kann das Licht nämlich nach 2,5 Stunden ausgehen. Zum Teil ist die Leuchtdauer vorne und hinten unterschiedlich lang.

Vergleiche lohnen sich

Unterwegs nützt einem die Nachladefähigkeit mit USB-Vorrichtung gar nichts. Bei Nutzung preiswerterer Fahrrad-Beleuchtungssets sollte man Ersatzbatterien mitführen. In manchen Fällen geben die Hersteller an, für welche Art von Fahrrad ein Beleuchtungs-Set zugelassen ist. An anderen Bikes wäre das Beleuchtungs-Set nur als zusätzliche Beleuchtung erlaubt. Preiswerte Beleuchtungs-Sets für das Fahrrad müssen nicht notgedrungen schlecht sein. Neben der StVZO-Zulassung ist auch der häufigste Verwendungszweck wichtig. Fährt man als Berufspendler gut ausgeleuchtete Fahrradwege, investiert man in ein anderes Beleuchtungs-Set, als wenn man oft spät abends auf Feldwegen oder bei Regenwetter auf unzureichend beleuchteten Nebenstrecken unterwegs ist. Die gefahrene Streckenlänge definiert, wie lang die Leuchtdauer am Leuchtset sein muss. Vor dem Kauf sollten Sie Überlegungen in diese Richtung anstellen. Interessant ist für manchen Biker, wenn neben dem Batteriebetrieb auch ein Akkubetrieb möglich ist. Wenn ein Beleuchtungs-Set die eingestellte Lichtintensität, die vorhandene Akkukapazität und die die verbleibende Leuchtdauer exakt anzeigt, ist es hervorragend.