CAMPZ Outdoor und Camping Online Shop
Lagerräumung – Rabatte bis zu 80%1
Rückgabe gratis bei Sperrgut 3
Kauf auf Rechnung
40.000 Artikel 500 Marken
Gaskocher – Die beliebtesten und sichersten Kocher.
Gaskocher – Die beliebtesten und sichersten Kocher.
Beim Zelten und Trekking, auf Festivals, einer Expedition oder auf einer mehrtägigen Radtour sind ein warmes Essen und ein heisser Kaffee eine willkommene Abwechslung. Abhilfe kann ein Gaskocher schaffen. Gaskocher gibt es in unterschiedlichsten Grössen und für verschiedenste Bedingungen, lassen sich sehr leicht aufbauen und gibt es als Variante direkt zum Aufschrauben auf die Kartusche und mit externer Brennstoffleitung. Des Weiteren sind sie robust, können schnell saubergemacht werden, sind wartungsarm, lassen sich einfach bedienen und Flüssigkeiten werden schnell heiss. Außerdem verbrennt Gas rußfrei, was eine Nutzung bspw. innerhalb eines Zeltes möglich macht. Bläst der Wind einmal etwas stärker, ist es ratsam einen Windschutz dabeizuhaben oder sich einen zu basteln, denn Gaskocher sind sehr windanfällig. Auch in der Höhe und bei Minusgraden können selten gasbetriebene Kocher ihre volle Leistungsfähigkeit entwickeln.

Gaskocher

2 Artikel
Filter
Zurücksetzen

mit Piezozündung

  • ja 1
  • nein 1

Gewicht in g

g
g

Serie

  • Outwell Appetizer 1

Farbe

  • rot
  • schwarz
  • silber

Preis

CHF
bis
CHF

Kundenbewertungen

  • 1
  • 1
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Filter
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Primus Atle II Kocher
Primus Atle II Kocher
Primus
Atle II Kocher
CHF 155,90
SALE
Outwell Appetizer 2 Campingkocher schwarz
Outwell Appetizer 2 Campingkocher schwarz schwarz
Outwell
Appetizer 2 Campingkocher schwarz
CHF 39,90
SALE

Gaskocher – für die schnelle Zubereitung deiner Outdoor-Leckereien

Ob im Campingurlaub, bei Trekkingtouren oder auf einem Festival – Gaskocher sind das ideale Hilfsmittel, dir auf deinen Outdoor-Abenteuern schnell ein warmes Gericht oder ein heißes Getränk zuzubereiten. Die praktischen Kocher sind schnell aufgebaut, einfach zu bedienen sowie pflegeleicht. Um dabei jedem Anspruch an Gewicht, Packmaß und Leistungsfähigkeit gerecht zu werden, bieten wir dir Gaskocher in verschiedenen Größen und Varianten an, damit du für alle Bedingungen unterwegs das optimale Modell findest. Wähle beispielsweise zwischen 1- oder 2-flammigen Campingkochern, Kompaktbrennern oder Gaskochern mit Schlauch und externer Kartusche und genieße deinen nächsten Ausflug in vollen Zügen.

Wie funktionieren Gaskocher?

Wie ihr Name es bereits verrät, werden Gaskocher mithilfe von Camping Gas – in der Regel Butan oder Propan – betrieben. Je nach gewähltem Modell geschieht dies entweder über eine Gaskartusche oder bei größeren Geräten, die eventuell im Camper oder Wohnmobil Verwendung finden, auch mittels Gasflaschen. Wird der Kocher nun aufgedreht, so tritt das Gas am sogenannten Brenner wieder aus und kann entzündet werden. Hierzu kannst du je nach gewähltem Modell entweder Streichholz und Feuerzeug nutzen oder der Gaskocher verfügt sogar über eine praktische integrierte Piezo-Elektrozündung. Eine Elektrozündung bietet dir hier den Vorteil, dass sie deinen Kocher auch bei ungünstigen, windigen Witterungsverhältnissen zuverlässig entfacht. Um deine Speisen und Heißgetränke zuzubereiten, musst du anschließend nur noch Tasse, Topf, Pfanne und Co. auf dem Gestell über der Flamme positionieren.

Camping Gaskocher

Welche Arten von Gaskocher gibt es?

Um jedem persönlichen Bedürfnis und Anspruch eine ideale Lösung zu offerieren, findest du in unserem Online-Shop zahlreiche verschiedene Gaskocher. Denn je nach beabsichtigtem Einsatzzweck können sich auch unterschiedliche Bauweisen empfehlen. Erhältlich sind beispielsweise:

  • Minikocher
  • Standkocher
  • Tischkocher
  • Topfkocher
Minikocher zeichnen sich dabei – wie ihr Name bereits vermuten lässt – durch eine kompakte Bauweise, ein kleines Packmaß sowie ihr leichtes Gewicht aus. Sie sind die idealen Begleiter, wenn du allein unterwegs bist und in deinem Gepäck auf jedes Gramm Gewicht achtest, beispielsweise auf einer Trekkingtour.

Bist du längere Zeit an einem Ort – etwa auf dem Campingplatz oder einem Festival –, so bieten sich Stand- oder auch Tischkocher an. Diese sind in 1-flammiger oder auch mehrflammiger Ausführung zu haben und somit auch ideal für mehrere Personen geeignet.

Topfkocher bieten eine tolle All-in-one-Lösung, denn sie werden häufig bereits als komplettes Set mit Camping Topf, Pfanne und Windschutz geliefert. Im Unterschied zu herkömmlichen Gaskochern bietet ein Topfkocher einen Ringbrenner, der auf der Unterseite des Topfes angebracht wird. So kann besonders effizient erhitzt werden und du bereitest im Handumdrehen beispielsweise Nudeln, Reis oder Gemüse zu.

Was sind die Vorteile von einem Camping-Gaskocher?

Gaskocher fürs Camping sind robust, schnell gereinigt, wartungsarm und lassen sich einfach bedienen. Außerdem erhitzen sie Flüssigkeiten und Speisen mittels direkter Hitze besonders schnell. So hast du an jedem Ort in kurzer Zeit deine kulinarischen Lieblingsdinge zubereitet.

Der Brennstoff Gas verbrennt zudem rußfrei, weshalb du deinen Kocher theoretisch sogar innerhalb deines Zeltes nutzen kannst. Doch Vorsicht: Beim Kochen mit offener Flamme ist freier Himmel in der Regel die sicherere Wahl, denn die Hitze muss schließlich irgendwie entweichen.

Sollte der Wind zu stark wehen, kannst du für den Kocher auch einen Windschutz verwenden, da die Flamme von Gaskochern durchaus windanfällig ist. Topfkocher bieten diese Art Schutz häufig bereits, bei vielen anderen Kochern lässt er sich problemlos nachrüsten.

Gibt es auch zweiflammige Gaskocher?

Wenn du für deinen nächsten Campingtrip entweder eine größere Gruppe betreust, oder aber auch ein bisschen aufwändiger kochen möchtest, dann empfiehlt sich ein Gaskocher 2 flammig. Bei einem solchen Modell kannst du dich gleich über zwei stabile Flammen freuen, was dir mehr Flexibilität zum Kochen bietet. Auf der anderen Seite haben sie natürlich einen höheren Gasverbrauch. Solche Modelle sind auch etwas sperriger im Transport. Sie eignen sich also in erster Linie für Trips, bei denen du mit dem Auto oder Camper unterwegs bist.

Welche sind die richtigen Gaskocher für Trekkingtouren?

Wenn du mit deinem Gaskocher Trekking in Angriff nehmen möchtest, solltest du dir als erstes Gedanken über das Gewicht machen. Da ein Gaskocher mit Kartusche daherkommt, ist das Gesamtgewicht nicht unerheblich. Prüfe also zunächst, wieviel zusätzliches Gewicht du tragen kannst. Generell empfehlen sich für Trekkingtouren kleine, kompakte Modelle. Sie nehmen weniger Platz ein und wiegen nicht schwer im Rucksack. Der Nachteil bei den kleineren Versionen ist allerdings, dass sie weniger Flexibilität bieten. Außerdem musst du bei der Anwendung ein bisschen aufpassen. Denn je kleiner der Gaskocher, desto geringer ist die Standfläche. Wildes Rühren im Topf ist also eher nicht angesagt.

Wie sicher sind Gaskocher?

In Bezug auf die Funktion sind Gaskocher heutzutage generell sehr sicher. Ein paar Schwachstellen weisen sie aber dennoch auf. Diese konzentrieren sich in erster Linie auf die Gaskartusche. Diese sollte niemals höher als 50 Grad gelagert oder erhitzt werden. Außerdem solltest du immer aufpassen, die Außenhülle nicht zu beschädigen. Falls das doch passiert, dann halte die Kartusche fernab von offenem Feuer und elektrischen Kontakten. Entsorge sie am besten im Sondermüll. Achte zudem immer auf eine sachgemäßen Anwendung. Gaskocher sollten nur auf ebenem Untergrund eingesetzt werden und stabil stehen. Suche eine windgeschützte Stelle und vermeide ruckartige Bewegungen, damit der Gaskocher nicht umkippt.